mobile

12. Jahr der Abteilungsgeschichte

Aus Schollys Archiv

Logischerweise sind nur Ereignisse im Bild aufgeführt, an denen ich beteiligt war. Die anderen Daten stammen aus dem Jahreskalender. Manchmal habe ich auch nicht fotografiert und bin einfach nur mitgetappt. Da ich aus meinem Tagebuch zitiere, sind halt oft auch sehr private Dinge angesprochen. Auch sind Fehler in der Grammatik  wahrscheinlich, (habe keinen Lektor) ich bitte darüber hinweg zusehen. Erwähnen sollte ich noch, dass die Bildqualität nicht immer so besonders ist, Dias und Papierbilder sind alle gescannt.

Ski und Wandern, das Jahr 1995

Es gibt etwas Neues im Jahresplan der Abteilung. Ein Schirmfest ist geplant. Für Nichtskifahrer erkärt, die Apre’s Ski Stimmung soll auf das Gelände der Tennis Abteilung übertragen werden. Da muss natürlich auch das Outfit dazu passen.Wie das im eizelnen aussieht kann auf den Bildern nachvollzogen werden.

Das war eine gelungene Sache. Das Wetter spielte nur zum Teil mit, die Sonne schien, aber der bestellte Schnee ließ im März auf sich warten. Dennoch war die Stimmung gut.

Am 14. Mai war an Schnee nicht mehr zu denken, deshalb fand die Wanderung im Leininger Wald bei den Wanderern wieder großen Anklang. Wie zu sehen, fand der Abschluss im Göllheimer Häuschen statt. 

Das Göllheimer Häuschen ist erreicht. Die Schuhe gewechselt, das Essen kann kommen. Wir haben wieder eine schöne Strecke hinter uns gebracht. 22 km wollen erst mal gelaufen sein.

Nach dem Brezelfest, der Tagesradtour, einigen Wanderungen, dem Skibasar, stand schon wieder Funzeln auf dem Programm. Diesmal früh, am 31. Oktober. Über den Lerchenberg erreichten wir das Ober-Olmer Forsthaus zum Abschluss.

Bei der Skifreizeit vom 26.11. bis 02.12. waren wir nicht dabei, und auch die Jahresabschlussfeier am 09.12. ist ohne uns über die Bühne gegangen. Man kann halt nicht auf allen Hochzeiten tanzen.

ENDE