mobile

Vorschau 1. Wanderung 2010 " ? ? ?"

Und so machen wir uns auf die Socken. Die Tour muss noch mal abgegangen werden, damit am 21. März alles seine Ordnung hat. Schnell sind die Autobahnkilometer bis Stromberg abgehakt, dann noch 3 KM auf der Waldstraße bis zur Lauschhütte. Übel sieht es aus, rechts und links des Weges liegen die Überbleibsel von Orkan Xynthia. Ob das heute wohl gut geht? Nein es ging nicht gut. Die 100 Km Fahrt heute, die hätten wir uns schenken können.

Denn das ist es, was wir als erstes Sehen, nachdem die Wanderschuhe geschnürt und der Rucksack auf den Rücken geschwungen war. Eine kleine Erkundigung (trotz des Windes) zum Weg, den wir heute gehen wollten, nehme ich noch vor, und das sieht dann so aus.

Hier beginnt (sollte beginnen) die Strecke, die ich in unserem Jahreskalender für die erste Wanderung 2010 angeboten habe. Da ist wohl nix zu machen. Und so wie auf dem nächsten Bild, sieht es hier überall aus. Also wieder ins Auto und die Heimreise antreten.

Jetzt heißt es Gedanken machen, eine ungefährliche, neue Wanderung muss her. Da bietet sich unsere rheinhessische Heimat mit ihren Weinbergen geradezu an. Im Wingert ist bisher wohl noch niemand erschlagen worden, es sei denn von einem umstürzenden Traktor. Ob wir es allerdings noch schaffen vorzutouren, steht im Moment in den Sternen. Werde versuchen in der kommenden Woche eine schöne Strecke zu finden, da muss aber auch unser Webmaster mitspielen. Also schaut am 19. / 20. März noch mal auf die Homepage. Die Wanderung am 21. März findet aber auf jeden Fall statt. Vielleicht kommt bis dahin ja der richtige Frühling.