mobile

1. Wanderung 2011 "Rheinhessen"

Es ist wieder soweit, die Eröffnungswanderung 2011 der DJK Ski-und Wanderabteilung startete in Hahnheim. Gutes Wetter war bestellt, da konnte nichts mehr schief gehen. 26 !!! Leute sind in guter Stimmung und trotz einer Stunde weniger Schlaf (Sommerzeit) und den Landtagswahlen bereit, für einen 15 km Marsch in der schönen, rheinhessischen Landschaft. 

Nur für Karin war wohl die Nacht doch zu kurz, gerne hätte sie noch ein Nickerchen gemacht. Man beachte mal Kurt (2. von Rechts), wo startet der denn hin? Das darauf folgende Bild kann aus Gründen des Jugendschutzes nicht auf der Homepage der DJK S&W eingestellt werden. Weiter geht es über die Selz, dann ein kurzes Stück auf der ehemaligen Bahntrasse durch Selzen. Hinaus aus dem Ort bis zur ersten Wegkreuzung, hier biegen wir nach links ab.

Nach einer ¾ Stunde die erste Trinkpause an einem der hübschen Wingertshäuschen. Fast sind wir jetzt schon auf dem Höhenweg, der in einem Linksbogen zu den Windrädern auf den 237m hohen Selzer Berg führt. Jetzt geht es gemütlich in leichten Wellenbewegungen dahin.

Am Zornheimer Ruh-Kreuz, um 1918 erstellt, wieder ein kurzer Stop. Angeblich soll hier einmal eine Napoleonsbank gestanden haben. Errichtet, damit die Frauen auf dem Weg zum Mainzer Wochenmarkt, ihre Körbe (a. d. Kopf getragen) zum Ausruhen abstellen konnten. 

Auch wir ruhen bald aus, allerdings geht es erst mal weiter auf dem betonierten Weg durch die Weinberge. Der Blick schweift ins Tal, viel schönes rheinhessisches Land liegt unter uns.

Und dann ist es endlich soweit, die ersehnte Mittagspause, kurz hinter Sörgenloch kann beginnen. 2 Stunden sind wir nun unterwegs. Es ist 12.50 h, eigentlich noch zu früh, denn für den Bauch ist es ja erst 11.50 h. Aber was soll es, in der warmen Frühlingssonne wird das Rucksackessen auf dem zweckentfremdenden Spielplatz ausgiebig genossen. Guten Appetit.

Weiter geht es dann auf dem 2. Teilstück der Wanderung, jetzt durch das „Naturschutzgebiet Selztal“ entlang dem kleinen Selzflüsschen. Es ist wohl eher ein Bach, aber sehr idyllisch.

Der Ausgangspunkt Hahnheim ist wieder erreicht. Die erste Wanderung hat schon ein wenig geschlaucht. Gerne nehmen wir deshalb beim „Lebber Schorsch“ in Hechtsheim Platz und genießen das gemeinsame Abschlussessen. Es war wieder schön bei der DJK S & W.

M. S.