mobile

14.08.2016

Start zur Kneipp-Kleeblatt-Wanderung in Dannenfels.

Mit etwas Anlauf wird es eine Genusswanderung werden, trotz der knapp 15 sonnigen Kilometer. Wieso Genuss, erklärt sich im Laufe des Berichtes.

Teilnehmer sind Adolf und Waltraud, Gabi und Frank, Elisabeth und Ottmar, Gerlinde und Peter, Karin und Horst, Lieselotte und Herbert, Margit und Jochen, Barbara und wir beide. Exakt um 10:45 Uhr startet die Gruppe zur Wanderung Nr. 5 in 2016. Zuerst hinab und vorbei an den Streuobstwiesen und einer großen Schafherde (links) hinein in den Wald.

Obwohl die Sonne noch nicht allzu kräftig ist, sind wir froh über den folgenden schattigen Waldweg. Der Weg führt vorbei an der Dannenfelser Mühle und überquert die L398.

Weiter mit dem Kleeblatt Zeichen durch den Wald. Es geht eben dahin, bis zu einem kleinen Anstieg vor Bennhausen. Kurz vor dem Ort nicht aufgepasst und schon müssen wir eine Schleife laufen.

In Bennhausen an der Pumpe um 12:40 Uhr eine kurze Abkühlung. Danach kommen wir ins freie Feld und der Weg steigt an. Die Sonne hat ein Einsehen und versteckt sich, für einen Moment, hinter einer Wolke. Es wird gemault, da es schon nach 13:00 Uhr ist und noch kein Rastplatz in Sicht.

In Jakobsweiler, dann um 13:30 Uhr mitten im ruhigen Ort, endlich die ersehnte Pause. Die wird ausgiebig genossen zumal zum Nachtisch der Eiswagen noch Station bei uns macht.

Schnut, heit geht’s derr widder gut!

Kurze Zeit später, gegen 15:00 Uhr ist schon die nächste Rast im Biergarten des Hauses Wildenstein angesagt. Das Bischof Radler schmeckt. Die Nachfrage zum Abschluss Lokal am Abend wird ganz einfach gelöst, nach dem Betrachten der “Wildenstein“ Speisekarte, wird entschieden hierher zurück zu kommen.

15:50 Uhr werden die letzten Kilometer unter die Wanderschuhe genommen. Mit leichtem Anstieg durch den Donnersbergwald, vorüber am Keltenaltar, sind wir exakt nach einer Stunde an den Autos.

Nur noch 2 Kilometer Fahrt, dann sind wir wieder im “Wildenstein“. Angenehm, dass es fast alle angebotenen Speisen als Seniorenteller gibt. Ein empfehlenswertes Lokal, zumal die Besitzer trotz Kaiserslautern Nähe, 05 Fans sind. Nach dem guten Essen hauen wir um 19:00 Uhr ab und sind der Meinung wieder einen schönen Tag miteinander verbracht zu haben. Punkt 20:00 Uhr zu Hause. M.S.